pexels-photo-239580

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 2

Eine Nacht weniger in diesem Jahr, hab wir gut geschlafen? Oder vielleicht auch leider nicht? Ein Kaffee ist in jedem Falle eine gute Idee für einen kalten Wintermorgen. Ein wenig Genuss vor oder beim Start in einen neuen Tag. Noch knapp drei Wochen Zeit, um Überlegungen für Weihnachtsgeschenke anzustellen. Was hat sie sich noch mal gewünscht? Hätte ich mal besser zugehört..

Vielleicht einfach mal die Liebste mit einer aufwärmenden Kaffeespezialität verwöhnt und sie dann ganz unauffällig im zweisamen Gespräch ausgehört. Das könnte doch schon helfen!

Und genau da können wir euch helfen, denn heute stellen wir euch eine weitere leckere Kaffeespezialität, die ihre Ursprünge im nordfriesischen findet, vor:

Der Pharisäer

Ein frisch gebrühter, starker Kaffee, Würfelzucker, ein guter Schuss brauner Rum (ca. 4cl) und eine Haube aus Schlagsahne. Die ursprünglich nordfriesische Spezialität, heutzutage an der Nordsee und in Österreich verbreitet, findet ihren angeblichen Ursprung im 19. Jahrhundert. Der Brauch in Gegenwart des Pastors Georg Bleyer keinen Alkohol zu trinken, machte die Friesen kreativ: sie versteckten den mit Rum versetzten Kaffee unter einer Sahnehaube, um damit ein Austreten des Alkoholgeruches zu verhindern. Der Pastor jedoch, so der Erzählung nach, kam über kurz oder lang hinter die List und rief bei Entdeckung „Oh, ihr Pharisäer!“. Somit bekam das Getränk seinen Namen.

Eine Tasse Pharisäer

“Eine Tasse Pharisäer” CC BY-SA 3.0 by MaikeBred

Kurios: Das Amtsgericht Flensburg urteilte im sogenannten „Pharisäer-Streit“ 1981, dass 2cl Rum für einen Pharisäer nicht ausreichen seien, mit so wenig Rum sei ein Pharisäer „fade und ausdruckslos“. Ein Kunde hatte seinem Wirt die Rechnung für zwei Pharisäer um 7 DM gekürzt, da dieser der Meinung des Kunden nach zu wenig Rum enthielt. Der Wirt klagte, doch das Gericht gab dem Kunden recht.

Der Pharisäer mag nicht die komplexeste aller Spezialitäten sein, doch einen Mangel an Kreativität kann man ihm angesichts seiner Herkunft wohl kaum unterstellen.

Auch in unseren Produkten finden sich jede Menge Leckereien, auch ganz ohne Alkohol.
Wie wär’s zum Beispiel mit einem aromatisierten Tee mit Winterschokolade? Ein heißes Getränk und Schokolade, das passt doch beides wunderbar zur dunklen, kalten Zeit. Warum also nicht mal die Kombination von beidem probieren?

Roiboostee aromatisiert mit Winterschokolade

Roiboostee aromatisiert mit Winterschokolade im Online-Shop

Zum heutigen Abschluss wünschen wir allen Leserinnen und Lesern, Kundinnen und Kunden oder einfach Liebhabern und Liebhaberinnen einen weiteren erfolgreichen Freitag vor einem hoffentlich erholsamen Wochenende!

Ein Gedanke zu „24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>