Archiv für den Autor: Fabian

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 19

„Außer der Philosophie weiß ich kein so gutes Treibmittel des Gehirns, als höchstens Schach und Kaffee.“
-Jean Paul

Einen schönen guten Montagmorgen da draußen an alle Kaffeetrinker (Die Tee- und Kakaotrinker möchte ich hier natürlich nicht ausschließen, auch ihr dürft euch gerne angesprochen fühlen). Das schön und gut sparen wir uns vielleicht erst mal, zumindest wenn man heute schon mal aus dem Fenster geschaut hat. Da zieht man sich vielleicht doch lieber zurück und liest ein gutes Buch, oder eine klassische Geschichte, wie „A Christmas Carol“ von Charles Dickens, welche übrigens heute vor 173 Jahre veröffentlich wurde.

Ganz schön alter Schinken!

So alt, und trotzdem noch heute ein Standard der Weihnachtsgeschichten. Ob Charles Dickens auch Alkohol getrunken hat, ist zwar nicht ganz relevant, wäre aber eine ausgezeichnete Überleitung gewesen. Jetzt muss ich eben ohne eine Solche auskommen und ihr damit klarkommen. Ich präsentiere: den

Asiático

Bestehend aus Kaffee mit Kondensmilch und Cognac, verfeinert man diese Spezialität mit einigen Tropfen Licor 43, einigen Kaffeebohnen und dem Abrieb einer Zitronenschale (keine komplette Zitrone, abschmecken angesagt). Zum Schluss noch etwas Zimt hinzugefügt und fertig ist der Asiático. Mal ganz ohne Sahne, eine echte Seltenheit unter den Kaffeespezialitäten, so könnte man meinen.

Die Ursprünge des Rezeptes finden sich in den 1940ern der spanischen Hafenstadt Cartagena, wo das Rezept in seiner heutigen Form in der Bar Albujón entstand. Ursprünglich nannte man den Drink übrigens „Ruso“ (Russe), was aber aus politischen Gründen in „Asiático“ (Asiate) geändert wurde. Ruso habe eine schlechte Konnotation, so verbinde man den Namen mit der alten Sowjetunion.. Man kann sich wirklich zu viele Gedanken über den Namen eines Drinks machen.

“Asiático” CC BY-SA 4.0 by Tordo12

Verständlich jedoch im Angesicht dessen, dass die Stadt versucht, den Drink als Wahrzeichen einzuführen, als Touristenfalle also quasi.

Auch ein Hochgenuss, wenn auch kein alkoholischer, ist mit Sicherheit der Aromakaffee Nougat. Feinster, frisch gerösteter Kaffee versetzt mit einer Note von Nougat… verführerisch!

https://www.mein-eigener-kaffee.de/?product=aromakaffee-nougat

„[…]mit dem zarten Aroma von Nougat“

Einen erfolgreichen Start in die Woche wünscht die Coffee & Tea Company!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 16

„Wie lang ein Tag sein kann oder wie kurz, das ist mir gleich, denn nicht die Stunden zähle ich, sondern den Kaffee.“
– S. Blume

Freitag. Nur noch wenige Stunden trennen die Welt des Jetzt vom gloriosen Beginn des Wochenendes. Diesen Gedanken gebe ich mich, an einer Tasse Kaffee nippend, genussvoll hin. Der 16. Dezember scheint irgendwie ein Tag der letzten Dinge zu sein.

– 1707: Letzte Eruption des Vulkan Fuji in Japan

– 2000: Letzte Sendung der ZDF-Hitparade

– 2009: Letzter Tag im Leben von Roy E. Disney, Neffe von Walt Disney

– 2015: Letzte Sendung von TV total

– 2016: Letzter Tag vor dem Wochenende

Glücklicherweise wird heute noch nicht das letzte Mal sein, dass ich euch eine weitere Spezialität vorstellen darf, die

Sweet Lady

In eine vorgewärmte Cappuccinotasse kommen 20ml brauner Rum und 10ml Amaretto. Ein doppelter Espresso (das sind also quasi zwei Espressi) werden hinzugegeben, um das Getränk dann zum Schluss mit angeschlagener Sahne und einem Päckchen Rohrzucker zu servieren.

Vielleicht auch eine Sweet Lady. Aber leider eine ganz andere.

Wem die Sweet Lady vielleicht etwas zu heikel ist, der kann sich natürlich auch am Probierpaket „4 Engel für Crema“ versuchen: Vier verschiedene Sorten aus unserem Angel-Espresso Sortiment für Hochgenuss!

Einen vorfreudevollen Freitag wünscht die Coffee & Tea Company!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 15

„Ein echter Espresso widerlegt das Vorurteil, Genuss hätte etwas mit Länge zu tun“
-Segafredo Reklamespruch

Keine Veränderung beim Wetter, keine wirklich interessanten Kaffeenachrichten, nicht mal ein wirklich nennenswertes Ereignis sind zum 15.12.2016. Keine Geburten, keine Tode, keine Katastrophen, keine wissenschaftlichen Durchbrüche. Das macht mir die Arbeit jetzt echt nicht leichter.

Da schaut man echt dumm in die Röhre..

Wenigstens einen großen, schwarzen Kaffee habe ich neben mir stehen, während die Suche nach Inspiration weitergeht. Selbst in der weiten Welt scheint nichts überaus interessantes zu passieren. Na gut, dann verkriechen wir uns eben mit heißen Getränken, warmen Gedanken und einem guten Buch aufs Sofa… wenn heute nicht Donnerstag wäre. Verdammt! Dann tut es halt der Blog und ein Kaffee. Aber ein großer. Und dann schauen wir uns eine echte Leckerschmeckerei an:

Kahlua-Kakao

500ml Milch werden zusammen mit etwa 2EL Zucker, 1 ½ EL Kakaopulver, ¼ TL Zimt und einer Prise Muskat erhitzt, bis sich alles schön klümpchenfrei verbunden hat. Klingt doch schon mal lecker. Jetzt allerdings fügen wir dem ganzen noch 20ml Kahlúa bei, einen echt guten Kaffelikör! Zum Servieren in eine Tasse füllen und einige Marshmallows hineinlegen. Wer will, kann das Ganze noch mit Karamell und/oder Schokosirup verzieren, um dem schlechten Gewissen auch noch was zu gönnen.

Kann auch ohne Frauenhand genossen werden

Einen (hoffentlich) entspannten Donnerstag wünscht die Coffee and Tea Company!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 14

„Dieser Satanstrank ist so köstlich, dass es eine Schande wäre, ihn den ungläubigen zu überlassen.“

-Papst Clemens VII

Moin! Schon wieder alles grau da draußen, hm? Aber wenigstens sehen die Leute im Büro gegenüber auch nicht viel glücklicher aus, das ist doch schon mal was.

Über 1000 Sportler Russlands sollen in den Jahren 2011 bis 2015 im nationalen Doping-Programm auf unnatürlich hohe Leistungen dank Mittelchen gebracht worden sein, selbst für die Paralympics. Was hat das jetzt mit Kaffee zu tun? Die Urinproben der Athleten wurden häufig mit Instantkaffee versetzt, um das spezifische Gewicht der Probe beim heimlichen austauschen derer zu beeinflussen, damit der Schwindel nicht auffliegt. Jetzt droht die kollektive Sperrung russischer Sportler für zukünftige Olympiaden. Nächstes Mal vielleicht ehrlich trainieren, hm?

Ob’s mit Urin statt Wasser genauso schmeckt? „Lösliches Kaffeepulver“ by Editor at Large under CC BY-SA 2.5

Wer garantiert ehrlich trainiert (zumindest stand nichts gegenteiliges in aktuellen News oder Fakenews) sind die Iren, deren Irish Coffee ich bereits an Tag 1 vorgestellt hatte. Heute widmen wir uns einem ähnlichen Namen, dem

Irish Cream Kaffee

40ml Baileys werden mit einem TL braunem Zucker in einer Cappuccinotasse erwärmt. Die Mischung wird anschließend mit frischem Kaffee aufgegossen und mit einer Prise Zimt gewürzt. Den Abschluss bildet eine Haube aus aufgeschäumter Milch, bestäubt mit Kakaopulver. Der cremige Likör verbindet sich mit Kaffee zu einer angenehmen Spezialität mit Zimt-Weihnachtsnote.

 

Wem fällt’s auf: Das ist ja ein komplett anderes Getränk!

Im Übrigen feiern wir heute den 105. Jahrestag der ersten Expedition, die den Südpol erreicht hat. Das ist wohl so wichtig, dass Google dem Ereignis ein eigenes Doodle spendiert hat, also schnell auf Google und angeschaut! Und während die einen den Südpol betraten, verließ Eugene Cernan als vorläufig letzter Mensch den Mond. Alles am gleichen Tag. Naja, 61 Jahre auseinander, aber trotzdem..

 

Wem bei den Worten Südpol und Mond kalt wird, holt sich vielleicht das Geschenkset Trinkschokolade mit 24 Trinkschokoladen zum durchprobieren und dick werden.

 

Jede Menge Schokolade in einer einzigen Schachtel! Jetzt kaufen, das gleiche bezahlen, wie sonst auch!

Einen angenehmen Mittwoch (noch zwei Tage!) wünscht die Coffee and Tea Company!

 

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 13

„Hinter jeder erfolgreichen Frau steht eine beeindruckende Menge Kaffee.“
-Stephanie Piro

Wetterbericht für den 13.12.2016: viel Grau und etwas Regen.

„Viel grau und etwas Regen“

Das klingt doch schon mal vielversprechend! Immerhin kein Frost, vielen Dank an die globale Erwärmung. Die heiße Weihnacht schon in Aussicht, Schnee ist Schnee von gestern und es bleiben noch 18 Tage bis zum Jahresende. Außerdem ist die letzte Ausstrahlung von Wetten, dass..? nun bereits zwei Jahre her. Kaum zu glauben. Auf diese ernüchternde Kenntnis erst mal einen

Kosakenkaffee

Auch ein Kosakenkaffee, aber ein anderer!

75ml Rotwein werden zusammen mit etwa 30g Zucker erhitzt und anschließend mit einem kleinen Mokka aufgegossen. Zum schluss werden 20ml Wodka hinzugegeben und der Kosakenkaffee ist fertig. Die Kaffeespezialität kommt im Übrigen nicht, wie der Name es vermuten lässt, aus Russland, sondern aus Österreich.

Ganz sicher nicht aus Österreich oder Russland kam übrigens der am 13.12.2003 festgenommene irakische Diktator Saddam Hussein.

Bestimmt kein Österreicher: Saddam Hussein (2004)

Der hatte aber bestimmt auch keinen Stress mit Weihnachtsgeschenken. Kein „Was verschenke ich?“, oder aber das mindestens genauso schlimme „Was will ich geschenkt haben?“. Dabei kann es so einfach sein. Zumindest für Kaffee- und auch Teeliebhaber. So wie das Probierpaket Länderkaffee von gestern führen wir auch das Bunte Tee Probierpaket im Portfolio. 24 verschiedene Teesorten aus aller Welt bieten jede Menge unterschiedliche Geschmackserlebnisse für jede Gelegenheit, bei der Tee eine Rolle spielen kann!

Einen nicht allzu grauen und regnerischen Dienstag wünscht die Coffee & Tea Company!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 12

Schon wieder drei Tage vorbei, schon wieder ein Advent und schon wieder Montag. Das ging irgendwie alles so schnell und plötzlich sitzt man ganz unerwartet schnell wieder im Bürostuhl. Während man dann versucht, sich mit dem Gedanken abzufinden, das Wochenende sei vorbei, hat man dann hoffentlich einen Kaffee zur Hand. Der Erfahrung nach mildert ein solcher die Nebenwirkungen akut einsetzendes Wochenstarts! Die britische Agentur Pressat schien dabei scheinbar zu interessieren, welche Berufsgruppe den Kaffee wohl am meisten benötigt, oder zumindest zu sich nimmt, und befragte so 10000 Arbeitnehmer auf der Insel nach ihren Kaffeegewohnheiten. Dabei kam die Agentur auf folgende Top 3 der Kaffeetrinker:

  1. Journalisten
  2. Polizisten
  3. Lehrer

Auffälligerweise verbindet diese drei Berufe unter anderem eines: Stress. Und dabei ist Kaffee nicht mal förderlich bei Stress! Er verstärkt Gefühle von Stress und Nervosität und dennoch ist und bleibt er lecker und beliebt..
Forscher der Mathematik an der University of Limerick fanden auf der Suche nach dem idealen Brühvorgang mit Hilfe eines mathematischen Modells heraus: Bei zu bitterem Kaffee sei der Mahlgrad der Bohnen ins gröbere zu korrigieren. Bei rauchigem Geschmack sei das Gegenteil die Lösung.

Ob Kaffee nun am Ende gut oder schlecht ist, bleibt ja dann doch Geschmackssache. Letztendlich schrieb schon Picander um 1734 für Johann Sebastian Bach

 

                                                  „Ei! wie schmeckt der Coffee süße,

Lieblicher als tausend Küsse,

Milder als Muskatenwein.

Coffee, Coffee muss ich haben,

Und wenn jemand mich will laben,

Ach, so schenkt mir Coffee ein!“

und so bleibt mir das Vergnügen, auch heute eine weitere Kaffeezubereitung vorzustellen:

Café brûlot

Einige Orangen- oder Zitronenzesten werden zusammen mit einer Stange Zimt, 24g Zucker, zwei Gewürznelken in einen Topf gegeben und mit 4cl Cognac sowie 2cl Orangenlikör übergossen. Der Zucker wird mit geringer Hitze im Alkohol aufgelöst, dann flamibert. Nach etwa einer Minute werden etwa 250m Kaffee hineingegeben und die gesamte Mischung durch ein Passiersieb passiert. Dies sollte für zwei Portionen ausreichen, das Getränk wird dabei mit Schlagsahne, Kakaopulver und einigen weiteren Zesten garniert.

Darf’s vielleicht ohne Alkohol sein? Dann probiert es doch mal mit einem

Caffè Mocha

Ein Espresso in einem hohen Glas, aufgefüllt mit heißer Schokolade und abgedeckt mit Milchschaum oder Sahne. Das auch als Mochaccino betitelte Getränk ist also quasi ein Cappuccino, dessen Milch durch heiße Schokolade ersetzt wird, was einen weichen, süßen Geschmack erzeugt. Die Spezialität ist dabei nicht zu verwechseln mit Muchá, der Stadt,  Mokka, der Kaffee-Varietät aus Äthiopien, Mokka, der Zubereitungsart, Mokka, der Bohnenform…. Ganz schön kompliziert. Wer allerdings sowohl Kaffee, als auch heiße Schokolade mag, dem wird der Caffè Mocha sicherlich sehr gut schmecken!

Und für alle Genießer da draußen: Im Probierpaket Länderkaffee bekommt Ihr jede Menge verschiedene Kaffees zum probieren, da ist mit Sicherheit für jeden was dabei!

Was unterscheidet Espresso und normalen Kaffee?

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 9

„Sollte dies Kaffee sein, bringen Sie mir bitte Tee. Sollte dies Tee sein, bringen Sie mir bitte Kaffee.“
Abraham Lincoln

 

Freitag bedeutet: morgen ist Samstag. Schon wieder eine Woche rum, egal ob es sich jetzt schnell oder langsam angefühlt hat. Geschafft ist geschafft. Zwei Tage also noch bis bis zum dritten Advent, Training für Weihnachten. Geschenke gekauft, oder beginnt der Jahresendstress? Schon Gedanken über die Steuererklärung gemacht? Ganz egal.. erst mal Wochenende! Und zum Wochenende trink der ein oder andere doch gerne mal ein Bierchen, das kann man wohl so als Behauptung hinstellen. Doch wer glaubt, dass man mit Franziskaner immer ein Bier meint, ist schief gewickelt, denn auch eine Kaffeespezialität trägt den Namen

 

Franziskaner

 

Bestehend aus einer Melange (Kaffee und Milch zu gleichen Teilen gemischt) und Schlagsahne, wird das Getränk am Ende noch mit Schokostreuseln bestreut und fertig ist die gehaltvolle Spezialität aus Österreich.

Seinen Namen erhielt der Franziskaner von der braunen Farbe der Mönchskutten des Franziskanerordens. Schmeckt allerdings bestimmt besser, als eine Kutte.

 

So, oder so ähnlich, könnte das aussehen. Der Kaffee, nicht die Kutte

Wer noch immer auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk ist, wird im Geschenkpaket „Mein Tee – mein Tag“ bestimmt innere Ruhe finden. Sowohl für den Eigenbedarf als auch als Geschenk wunderbar geeignet, erhält man mehrere Sorten Tee, eine Teekanne und eine schön designte drei-in-einem Sanduhr mit verschiedenen Zeiten je nach gewünschter Geschmacksintensität!

 

Steckt voller toller Sachen!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 8

„Kaffee dehydriert den Körper nicht. Ich wäre sonst schon Staub.“
Franz Kafka

Achter Dezember 2016: noch dreiundzwanzig Tage bis zum Ende des Jahres, zumindest wenn man dem gregorianischen Kalender Glauben schenkt. Lasst uns einen kleinen Rückblick wagen, nicht auf das Jahr 2016 allerdings, das wird noch genug passieren. Wie wär’s stattdessen mit einem Rückblick auf den 8. Dezember? Also natürlich nicht nur den heutigen, es gab ja zum Glück schon ein paar andere 8. Dezember vor Heute:
1955: Der Europarat schafft es es nach sechs Jahren endlich, sich für ein Emblem zu entscheiden: eine blaue Fahne mit zwölf goldenen Sternen

6 Jahre Designarbeit!

1994: Äthiopien, das vermutliche Ursprungsland des Kaffee, erhält eine neue Verfassung
1921: Eine Anzeige mit dem Slogan „One Look is Worth A Thousand Words“ in der Fachzeitschrift Printers‘ Ink bildet die Grundlage für das Sprichwort „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“
1983: Die Landung der Raumfähre Columbia beendet die Raummission STS-9. An Board befindet sich Ulf Merbold, der erste bundesdeutsche Raumfahrer

Auch ohne Erklärung erkennt man wohl gut, aus welchem Jahrzehnt dieses Foto stammt

1980: John Lennon wird von Mark David Chapman auf offener Straße erschossen, Lennon erliegt seinen Verletzungen im Krankenhaus
Soweit, sogut. Aber schon gewusst, dass John Lennon als Kettenraucher und massiver Kaffeetrinker selbst ohne Attentag wahrscheinlich nicht sonderlich alt geworden wäre? 20 bis 30 Tassen Kaffee pro Tag trank das Beatles-Mitglied. Da muss der Kaffee aber wirklich gut geschmeckt haben. Was allerdings nicht nur gut schmeckt, sondern auch optisch viel hermacht, kommt aus einem Ort, an dem die Beatles im April 1963 nach Release von „Please, please me“ 12 Tage Urlaub machten:

Barraquito

20ml Kondensmilch, am besten die gezuckerte „Milchmädchen“-Kondensmilch, eventuell noch gekühlt (damit sich die optisch schönen Schichten bilden), 40ml Espresso, 20ml Licor 43 und obendrauf Milchschaum. Die Zutaten in dieser Reihenfolge vorsichtig ins Glas geben und zum Schluss mit Zimt und einer Zitronenzeste garnieren. Die Mengenangaben können je nach Geschmack natürlich variiert werden! Eine Spezialität, die in der Herstellung schon etwas anspruchvoller ist, aber dafür ganz schön was her macht!

Was sagt uns der 8. Dezember noch? Langsam sollte man die Weihnachtsgeschenke zusammenbekommen! Gut, dass wir da auch vorbereitet sind: Für alle Kaffeeliebhaber wäre unser Weihnachtsgeschenkkorb mit Kaffee, Organic Nougat Bio, Tafelschokolade und Pralinen von Coppeneur und leckeren Schokolollies im Weihnahtsdesign doch eine feine Sache. Jede Menge hochwertige Leckereien!

Schick! Und sogar auf Amazon zu kaufen!

Einen schönen 8. Dezember von wünscht die Coffee & Tea Company!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 7

„Nach einem guten Kaffee verzeiht man sogar den Eltern.“
Oscar Wilde


An dieser Stelle wollte ich eigentlich ein interessantes Video reinstellen. Kaffee macht kreativ, wollte ich es betiteln. Es beinhaltete einen Mann, der scheinbar auf einem Kafferührstäbchen den Imperialen Marsch aus Star Wars an der Tischkante nachspielte. Und dann stellt sich natürlich raus, dass es gefälscht war und sogar noch ziemlich offensichtlich. Spaß im Internet ist echt kurzlebig.
Gut allerdings, dass es noch so viel mehr im Netz zu finden gibt! Also: Kaffee schnappen, Marmelade auf’s Brötchen und reingeschaut:

Etwa ähnlich seltsam wie in diesem Ausschnitt aus „Sinnlos im Weltraum“ wird es bei unserer heutigen Spezialität:
Holländischer Kaffee
150ml richtig dunkelschwarzer, kochend heißer, echt leckerer, extrem schwarzer Kaffee, eine drittel Tasse Eierlikör und eine Haube aus Schlagsahne, bestreut mit Kakaopulver. So simpel, wie diese Spezialität sein mag, unterscheidet sie sich doch in einem entscheidenden Punkt von den bisherigen: die üblicherweise hochprozentigen Spirituosen sind hier ersetzt durch den meist etwa 20-prozentigen Eierlikör.

Holländischer Kaffee

So, oder auch nicht so künstlerisch, darf es aussehen – Hauptsache es schmeckt!


Warum man diese Kombination einen holländischen Kaffee nennt, blieb bei meiner Recherche allerdings ein Mysterium.

Wer starken Kaffee mag, der wird unseren Black Angel – Espresso Deluxe lieben. Der Blend aus 70% Arabica und 30% Robusta überzeugt mit seinem kräftigen Aroma, das durch die italienische Röstung nur noch mehr hervorgehoben wird. Als ganze Bohne oder frisch für sie im gewünschten Mahlgrad gemahlen, alles ist möglich!

Black Angel Espresso im Online-Shop

Schön schwarz muss er sein

Zum Schluss noch etwas zum schlau werden: Heute vor 44 Jahren startete die bisher letzte benannte Mondmission, Apollo 17. Seitdem hat kein Mensch mehr den Mond betreten.


Einen ruhigen Mittwoch wünscht Ihnen auch heute Ihre Coffee & Tea Company!

24 Ideen zur Vorweihnachtszeit – Unser Adventskalender – Tag 6

„Kaffee fördert die Potenz. Nach 10 Tassen Kaffee kann man
die zitternden Hände sehr gut beim Vorspiel einsetzen.“
Harald Schmidt

Na, gestern Abend schön brav die Stiefel vor die Tür gestellt? Heute ist der 6. Dezember, der Tag des Heiligen Nikolaus und natürlich versucht man da doch Anekdoten über Nikolaus und Kaffee zu finden. Leider jedoch finde ich dabei hauptsächlich Lokalzeitungsartikel über Seniorenkaffeekränzchen am Nikolaustag. Da Nikolaus von Myra im dritten bis vierten Jahrhundert gelebt hat und Kaffee seit etwa dem 9. Jahrhundert in Äthiopien zu vermuten ist, wird eine geschichtliche Verbindung der beiden natürlich auch irgendwie schwer.

Bei der Tat ertappt: Oberkomissar Nikolaus erwischt die Kinder beim Kaffeeschmuggel! „Nikolaus von Myra beim Kornwunder“ CC BY-SA 3.0 by Friedrichsen

Glücklicherweise können wir heutzutage ganz gemütlich mit Omi Stollen essen, Kaffee trinken, die ein oder andere Mandarine schälen, Nüsse knacken und vermeintlichen Geschichten über den Heiligen Nikolaus lauschen. Alles gleichzeitig natürlich. Einige unter uns bekommen vielleicht heute schon mal einen Vorgeschmack auf die Weihnachtszeit, quasi Training oder Christmas light. Was also besser, um sich Vorzubereiten, als ein

Schwat(t)en

Ein schwacher, schwarzer, heißer Kaffee, serviert in einer Tasse wird mit etwa 2cl Korn abgeschmeckt. Den Korn dabei am besten vorher in der Mikrowelle erwärmen, aber vorsicht: nicht zu stark erhitzen, oder der Alkohol verfliegt mitsamt seiner gewünschten Wirkung. Empfohlen wird im allgemeinen übrigens die Verwendung von Nordhäuser Doppelkorn, doch dabei kann es sich natürlich genausogut um einen Werbegag handeln, wer weiß das schon. Wer seine Umwelt nicht am Geruch der Spezialität teilhaben lassen will, darf auch hier natürlich eine Schlagsahnehaube aufsetzen.

Der Schwaten oder Schwatten ist eine aus dem Norden Deutschlands stammende Kaffeespezialität, die wie schon einige zuvor aus einer Kombination von Kaffee und hochprozentigem Alkohol besteht. Im Unterschied zu allen bisherigen Heißgetränken ist die Grundlage hier allerdings kein besonders starker, sondern ein eher schwacher Kaffee.

Die Herkunft des Namens lässt sich vermutlich aus dem Ruhrgebiet, wo Schwatte im allgemeinen für „schwarz“ oder „schmutzig“ steht.

Boah, wat’n schwatte Kaffee.

Auch heute darf ich Sie zum Schluss ein weiteres Mal zur Kategorie Werbung mit Eigennutz begrüßen und stelle Ihnen heute das Geschenkset „24 tolle Gewürze & Gewürzmischungen mit 24 leckeren Rezeptvorschlägen“ vor. Gewürze sind ja schon eine tolle Sache, machen essen so schön lecker. Und dann auch noch 24 verschiedene? Das bietet garantiert jede Menge leckeres Essen für vielfältigste Geschmäcker. Sogar für die kalte Jahreszeit ist ausreichend vorgesorgt: Bratapfelgewürz, Glühweingewürz, Lebkuchengewürz, Zimt&Zucker…. nur um mal einen kurzen Einblick zu gewähren. Vollständige Inhaltsliste gibt’s natürlich auf der Produktseite!

So viele leckere Möglichkeiten…

Die Coffee & Tea Company wünscht Ihnen einen schönen Nikolaustag und keine Kohlen in den Stiefeln!