Cold Brew

 

Cold Brew (übersetzt kaltes Gebräu) ist grob gemahlenes Kaffeepulver, welches kalt aufgegossen wird und bei Raumtemperatur eine Ziehzeit von 12 Stunden benötigt bevor es gefiltert wird. Das „kalte Gebräu“ ist besonders säurearm und sehr bekömmlich. Bis zu zwei Wochen ist dieses Kaffeekonzentrat haltbar.

Wie sie ein Cold Brew-Getränk herstellen können, erfahren Sie hier:

Sie benötigen:

  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 2 Gefäße
  • 200 Gramm Kaffee
  • 1 Filter
  • Frischhaltefolie
  • Eiswürfel

Durch die längere Herstellungszeit ist das Cold Brew-Verfahren aufwendiger als eine normale Zubereitung von Kaffee. Dennoch ist die Herstellung lohnenswert. Als erstes wird das kalte Wasser in ein Gefäß mit dem gemahlenen Kaffee gegossen. Danach sollte der Kaffee mit der Frischhaltefolie abgedeckt werden und bei Raumtemperatur für 12 Stunden ziehen. Nach der Ziehzeit kann der Kaffee filtriert werden. Variabel können Sie den Kaffee durch ein kleines Sieb geben, um gröbere Partikel vor dem Filtern zu entfernen. Nach dem Filtern können Sie, je nachdem wie stark oder mild Ihr Kaffee werden soll, 2-3 Tassen kaltes Wasser oder die Eiswürfel dazugeben. Das Cold Brew wird im Gegensatz zu dem normalen Kaffee nie der Hitze ausgesetzt. Dieses Cold-Brew Verfahren kann auch zur Herstellung von Eiskaffee verwendet werden. Dafür einfach eine Kugel Eis in ihr „kaltes Gebräu“ geben.

Quellen

Texte:

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/ernaehrung/cold-brew-der-neue-trend/-/id=2244116/did=17611122/nid=2244116/a3wbxp/“, 03.04.2017

http://www.coffeecircle.com/blog/cold-brew-und-ice-brew-kaffee-zubereitung/#seo“, 03.04.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.