Der Mahlgrad des Kaffees

Der Kaffee Mahlgrad ist der entscheidende Faktor, wenn es um guten Kaffee geht. Ist der Mahlgrad falsch eingestellt, so schmeckt der Kaffee nicht, ist wässrig oder zu bitter. Was man beim Kaffee mahlen beachten sollte und welcher Mahlgrad der richtige ist, erläutert dieser Artikel.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist der Kaffee Mahlgrad?
  2. Was ist der richtige Mahlgrad?
  3. Wie man den perfekten Kaffee Mahlgrad findet

Was ist der Kaffee Mahlgrad?

Kaffee MahlgradAls Mahlgrad beim Kaffee wird die gewünschte Beschaffenheit (von sehr fein bis sehr grob) des Kaffeepulvers bezeichnet. Dieser Mahlgrad kann beim Herstellen des Kaffeepulvers, beispielsweise mit einer Kaffeemühle, eingestellt werden. Für das Endergebnis des Kaffees und somit dem Geschmack spielt der Mahlgrad eine entscheidende Rolle.

Daraus ergeben sich für den Kaffee Mahlgrad zwei wichtige Regeln, die es zu beachten gilt:

  1.  Je feiner der Kaffee gemahlen ist, desto stärker und koffeinhaltiger ist er letztlich.
    Das liegt vor allem daran, dass fein gemahlener Kaffee beim Brühvorgang eine größere Fläche und somit einen größeren Widerstand bietet. Dadurch wird die Extraktionszeit, die die Dauer des Kontaktes von Wasser und Kaffeepulver meint, verlängert. Durch diesen Extraktionsvorgang werden dann die Substanzen des Kaffees gelöst oder eben umgangssprachlich extrahiert.
  2. Je kürzer die Kontaktzeit von Wasser und Kaffee ist, desto feiner muss der Mahlgrad gewählt werden.
    Das bedeutet, dass das Kaffeepulver für den Espresso anders (feiner) gemahlen werden muss als für den Filterkaffee, der eine längere Durchlaufzeit hat.

Was ist der richtige Mahlgrad?

Der Mahlgrad hängt somit von der gewünschten Zubereitungsform ab. Folgende Mahlformen sind bei den unterschiedlichen Brühungen zu empfehlen:

Espresso:

  • sehr frein
  • Brühzeit von 25-30 Sekunden

French Press:

  • fein
  • Ziehzeit bis zu 4 Minuten

Handfilter:

  • mittelfein

Elektrische Kaffeemaschine:

  • mittel

Kannenaufgruss:

  • sehr grob

Wie man den perfekten Kaffee Mahlgrad findet

Bei der Kaffeezubereitung ist es das Ziel, die optimale Extraktion der Inhaltsstoffe des Kaffees zu erwirken. Das heiße Wasser löst beim Aufbrühen die Inhaltsstoffe aus dem Kaffee heraus. Einer gemahlenen Kaffeebohne können höchstens 30% der Bestandteile extrahiert werden. Der von der SCAE (Speciality Coffee Association of Europe) als am besten empfohlene Extraktionsbereich liegt zwischen 18-22%, bei mehr wird der Kaffee zu bitter. Amerikanische Forscher haben diesen Bereich in Studien ermittelt. In dieser Bandbreite wird die optimale Menge an Inhaltsstoffen herausgelöst und der Kaffee erreicht eine ansehnliche Balance aus Aromen und Stärke.

Die Extraktionsstärke kann mittels speziellen Refrektometern technisch überprüft werden. Diese Geräte sind jedoch nicht günstig und für den Heimbedarf nicht notwendig. Als Kaffeetrinker sollte man sich auf seine persönlichen Geschmacksvorlieben verlassen und anhand des Geschmacks erkennen, ob Kaffee gut schmeckt oder nicht.

Wird der Mahlgrad also falsch eingestellt kann der Kaffee nicht optimal extrahiert werden, sondern wird über- oder unterextrahiert. Dies kann den Kaffeegeschmack völlig zerstören oder uninteressant erscheinen lassen. Grundsätzlich sollte sich eine gewisse Süße bei jedem Kaffee rausschmecken lassen.

Im Falle einer Unterextraktion ist der Kaffee zu sauer, bei einer Überextraktion ist er deutlich zu bitter. Um beim nächsten Versuch ein besseres Ergebnis zu erzielen sollte man bei einer Überextraktion den Kaffee feiner mahlen oder länger brühen und bei einer Unterextraktion gröber mahlen oder kürzer brühen.

Manchmal kann auch die Kaffeebohne entscheidend sein, so dass es ratsam ist, auch hier öfters zu variieren. Besonders wichtig für ein feines Aroma ist auch, dass man den Kaffee möglichst erst kurz vor der Zubereitung mahlt. So kann er seine ganzen Inhaltsstoffe frisch entfalten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Ø 5,00 von 5)

Loading...Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>