Die ganz besonderen Tees: Genmaicha

Genmaicha-Tee

Genmaicha-Tee wird aus Sencha-Tee und geröstetem Naturreis hergestellt. Er besitzt weniger Koffein, eine sehr wärmende, beruhigende Wirkung und ist ein grüner Tee.

Der Genmaicha – eine beliebte Sencha-Reismischung

Auf japanisch bedeutet „Genmaicha“ „brauner Reis“ und „Tee“. Er wird hergestellt, indem man gerösteten Naturreis mit einer japanischen Grünteesorte vermischt. Dafür wird brauner Reis (Genmai) geröstet und gepoppt und dem klassischen Sencha-Tee oder bei schlechteren Qualitäten auch dem Bancha-Tee beigemengt. Dadurch enthält der Genmaicha einen durchaus eigenständigen Charakter mit einem warmen malzigen Röstgeschmack, der an geröstetes Getreide oder feine Kaffeearomen erinnert.

Besondere Wirkung und Geschmack

Genmaicha-Tee besitzt grundsätzlich eine gleiche Wirkung wie der Sencha-Tee, aber durch die Beimengung von dem gerösteten Naturreis – häufig 50% Anteil – reduziert sich der Gehalt an Grüntee-Inhaltstoffen. Dadurch reduziert sich auch der Koffeingehalt, und ist somit besser für koffeinsensible Menschen, und kann auch am Abend getrunken werden. Im Aufguss entfaltet der geröstete Reis einen für den Körper wärmende, beruhigende Wirkung und ist besser magen- und verdauungsförderlich. Für manche ist er ein perfekt wärmender Tee für kalte Winterabende, oder ein Tee nach dem Essen. Er wird auch teilweise gerne zum Frühstück getrunken, da sein Aroma und Geschmack leicht an Kaffee erinnert.

Qualität von Genmaichas

Bei dem Kauf von Genmaicha-Tees ist Vorsicht geboten. Der malzige Röstgeschmack des Naturreises lädt dazu ein, minderwertigere, billigere und ältere Senchas oder gar schlechte Banchas beizumischen. Dadurch werden die Qualitätsnuancen des Tees weniger deutlich wahrgenommen beim Einsteiger. Man empfiehlt deshalb nur sehr hochwertige Genmaichas zu verwenden. Selbst bei hoher Qualität gehören die immer noch zu den preislich günstigsten Grüntees überhaupt. Man erkennt den weniger hochwertigen Genmaicha relativ schnell an besonders groben, blassen und brüchigen Sencha-Blättern.

Genmaicha-Matcha

Im Markt findet sich auch teilweise Genmaicha, das veredelt wird mit Matcha-Teepulver. Es sorgt für einen feineren, lebhafteren Geschmack und mildert die ansonsten sehr beruhigende Wirkung des Reises etwas ab. Genmaicha-Matcha hat eine besonders hellgrün, leuchtende Farbe.

Zubereitung von Genmaicha

Für Genmaicha-Tee gilt grundsätzlich dieselbe Zubereitung wie für Sencha-Tee- Traditionell werden aber keine weiteren Aufgüsse verwendet.

Link: http://www.gruenertee.de/genmaicha/
Diesen Tee können Sie hier erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.