Die perfekte Milchschaum Zubereitung

Er verfeinert jeden Kaffee und sorgt für den extra Kaffeegenuß: Der Milchschaum. Wir erklären Ihnen, wie Sie in ganz einfachen Schritten den perfekten Milchschaum selber machen!

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Milchschaum und wie entsteht er?
  2. Zutaten für den Milchschaum
  3. Wie sieht perfekter Milchschaum aus?
  4. Geräte zur Milchschaumherstellung
    3.1. Mechanischer Milchaufschäumer (handbetrieben)
    3.2. Elektrischer Stab-Milchaufschäumer
    3.3. Elektrischer Milchaufschäumer
  5. Milchschaum herstellen mit der Siebträgermaschine

Was ist Milchschaum und wie entsteht er?

Zutaten für den Milchschaum

Kalte und frische Milch ist im Prinzip die einzige Zutat, die man für die Herstellung von Milchschaum benötigt. Am besten verwendet man Milch, die direkt aus dem Kühlschrank kommt und einen hohen Fettanteil von min. 3,5 % sowie einen Eiweißgehalt von ungefähr 3 % enthält. Je frischer und fetthaltiger die Milch ist, desto besser und cremiger wird der Milchschaum. Aus diesem Grund sollte bei der Milchschaum Zubereitung auf fettarme und H-Milch verzichtet werden.

Tipp: Mit einem Schuß lactosefreier Milch erhält der Milchschaum einen leicht süßlichen Touch.

Wie sieht perfekter Milchschaum aus?

Für viele Kaffeetrinker, besonders Laien, ist der Milchschaum perfekt, wenn dieser eine feste Konsistenz hat. Doch dies ist leider nicht ganz richtig! Unter Fachleuten, den sogenannten Baristas, wird diese Form des Milchschaums scherzhaft als “Bauschaum” bezeichnet. Geschuldet wird diese Annahme wahrscheinlich dem Vergleich mit geschlagener Sahne. Denn hier gilt: Je fester die Sahne, desto besser!

Doch wer Milchschaum für Kaffee herstellen möchte, benötigt eher eine cremige, leicht flüssige Konsistenz. Nur so ist der Milchschaum vom Geschmack her perfekt, trägt den Espresso und es lassen sich mit ihm ganz einfach tolle Bilder und Verzierungen in den Kaffee zaubern.

Geräte zur Milchschaumzubereitung

Für die Zubereitung von Milchschaum gibt es zahlreiche Geräte, die elektrisch oder manuell/mechanisch betrieben werden. Der Name dieser Küchengeräte dürfte jedem Kaffeeliebhaber bekannt sein: Milchaufschäumer oder kurz auch als Milchschäumer bezeichnet. Zudem gibt es noch Milaufschäumer speziell für Kaffeevollautomaten. Hierbei handelt es sich um Dampfdüsen, die den Milchschaum produzieren. Man unterscheidet zwischen Pannarello und Cappuccinatore.

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, sollen nachfolgend alle System kurz vorgestellt werden:

Mechanischer Milchaufschäumer (handbetrieben):

handbetriebener mechanischer MilchschäumerFunktionsweise:
Der handbetriebene Milchaufschäumer besteht in der Regel aus einem Kännchen aus Glas oder Edelstahl sowie einem feinen Sieb mit Pumpe. Durch das Auf- und Abpumpen des Siebs wird die Milch geschäumt.

Zubereitung:
Die Kanne bis zur Markierung mit Milch füllen, auf die Herdplatte stellen und erhitzen. Während die Milch erwärmt wird, wird das Sieb auf und ab bewegt. Ebenfalls möglich ist es das Kännchen in die Mirkowelle zu stellen, um die Milch zu erhitzen.

Achtung: Die Verwendung der Mikrowelle zur Erwärmung der Milch ist nur bei Kännchen aus Glas möglich, nicht bei Edelstahl!

Für wen ist ein manueller Milchaufschäumer geeignet?
Mit dem handbetriebenen Milchaufschäumer lässt sich in kürzester Zeit sehr viel cremiger Milchschaum produzieren. Aus diesem Grund eignet sich dieser Milchschäumer hervorrangend für Haushalte, in denen viel und oft Kaffee und Kaffeespezialitäten getrunken werden.

Preis:
ab 20 Euro

Elektrischer Stab-Milchaufschäumer

elektrischer MilchschäumerFunktionsweise:
Beim batteriebetrieben Stab-Milchaufschäumer sorgt ein kleiner Motor für die Rotation einer Drehspirale, die die Milch aufschäumt.

Zubereitung:
Für die Zubereitung von Milchschaum mit Hilfe des Stab-Milchaufschäumers benötigt man neben dem Gerät selbst, eine Herdplatte oder eine Mikrowelle zum Erhitzen der Milch sowie ein schmales und hohes Gefäß.

Zuerst wird die Milch auf der Herdplatte oder in der Mikrowelle erhitzt und anschließend in das schmale und hohe Gefäß geben. Jetzt kommt der Stab-Milchaufschäumer zum Einsatz. Dieser wird in die Milch gehalten und angemacht. Mit leicht kreisenden Bewegung wird nun die Milch aufgeschäumt. Die Dauer der Aufschäumung ist abhängig von der gewünschten Milchschaum-Konsistenz.

Für wen ist ein Stab-Milchschäumer geeignet?
Der Stab-Milchaufschäumer ist das günstige Einsteigergerät, erhältlich im Handel für unter 10 Euro. Er eignet sich ideal für kleine Haushalte (Singles, Paare, Kaffee-Gelegenheitstrinker)

Preis:
ab 5 Euro

Elektrischer Milchaufschäumer

Funktionsweise:
Wie der Name schon vermuten lässt, arbeitet der elektrische Milchaufschäumer mit Strom, so dass keine Herdplatte oder Mikrowelle zur Erwärmung der Milch benötigt wird. Zudem arbeitet der elektrische Milchschäumer vollautomatisch.

Im Inneren befindet sich eine Rühr- und Aufschäumeinsatz. Während die Milch ähnlich, wie in einem Wasserkocher, erwärmt wird, sorgt der Aufschäumeinsatz dafür, dass die Milch aufgeschäumt.

Zubereitung:
Den elektrischen Milchaufschäumer an den Strom anschließen, kalte Milch bis zur Markierung einfüllen und auf den Anschalter drücken. Warten bis der elektrische Milchschäumer fertig ist und den Milchschaum genießen.

Für wen ist ein elektrischer Milchschäumer geeignet?
Der elektrische Milchaufschäumer produziert ohne großen Aufwand und fast von alleine (fast) perfekten Milchschaum und das in großen Mengen. Daher eignet sich der elektrische Milchaufschäumer für große Haushalte und Büros.

Preis:
ab 30 Euro

Milchschaum herstellen mit der Siebträgermaschine

1. Füllen Sie das Kännchen bis zur Hälfte etwa mit frischer, kalter Milch
2. Drehen Sie den Dampfhahn kurz auf, bis nur noch Wasserdampf herausströmt
3. Tauchen Sie die Dampflanze in einem 45-Grad-Winkel in die Milch
5. Dampfhahn wieder aufdrehen und die Temperatur am Boden der Kanne prüfen
6. Nun beginnt die Ziehphase, bei der Luft unter die Milch geblasen wird
8. Hat das Milch-Volumen um ca. 50% zugenommen, führen Sie die Lanze tiefer in die Milch
9. In der Rollphase müssen Luft und Milch miteinander vermischt werden
10. Inzwischen sollte eine perfekte Temperatur von 60 Grad erreicht sein
11. Dampfhahn zudrehen, Kännchen ein paar Mal leicht aufklopfen und den Inhalt etwas hin und her schwenken, damit Luftblasen verschwinden und der Milchschaum cremig wird.

Hinweis: Verarbeiten Sie den Milchschaum so schnell wie möglich weiter, da sich der Schaum sonst wieder von der flüssgen Milch trennt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Ø 5,00 von 5)

Loading...Loading...

3 Gedanken zu „Die perfekte Milchschaum Zubereitung

  1. Lisa

    Ich hab auch lange mit Milchaufschäumern herum probiert. Zuerst hatte ich so einen Stab-Milchaufschäumer, aber bei dem waren immer die Batterien so schnell leer. Einen mechanischen Milchaufschäumer hatte ich nie selbst, sondern hab ihn immer nur woanders ausprobiert und fand den eigentlich immer gut. Aus Faulheit hab ich mir dann aber doch einen elektrischen gekauft. Dabei hab ich darauf geachtet, dass er beschichtet und so leicht zu reinigen war. Ein Induktions-Milchaufschäumer war da genau das richtige für mich!

  2. Tine

    Eine tolle, umfassende Beschreibung. Das hilft die größten Anfängerfehler zu vermeiden.
    Bleibt noch jede Menge Üben.
    LG
    Tine

  3. Fufi

    Ich habe gute Erfahrungen mit dem Scanpart Milchaufschäumer gemacht. Hab ihn mir aufgrund dieses Testnberichtes gekauft und bereue den Kauf in keiner Weise…Er ist auch sehr günstig, d.h selbst wenn er dir nicht gefällt ist das keine allzugroße Fehlinvestition :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>