Experten warnen: Kaffee nicht auf leeren Magen trinken

Nur Kaffee zum Frühstück? Das ist schlecht!

Trinken sie morgens einen Kaffee zum Frühstück oder trinken sie zum Frühstuck nur Kaffee? Das ist sehr schlecht für ihre Gesundheit.

Morgenkaffee kann auf den Magen schlagen

Die Ernährungswissenschaftlerin Urte Brink warnt davor, Kaffee kann Verdauungsstörungen hervorrufen oder aber auch die Magenschleimhaut angreifen. Sie sagte im `Focus´: dass die Röststoffen zu Magenbeschwerden und Sodbrennen führen, da die Magensäurebildung angeregt wird.

Laut den US- Forschern der Universität Maryland soll am Morgen Kaffee keine aufputschende Wirkung haben, denn morgens ist der Cortisolspiegel ohnehin schon hoch. Cortisol wird in der Nacht produziert und regt morgens den Stoffwechsel an. Also verpufft das Koffein und hat keine Wirkung. (*Cortisol (auch Hydrocortison und Hydrokortison) ist ein Stresshormon, das katabole (= abbauende) Stoffwechselvorgänge aktiviert und so dem Körper energiereiche Verbindungen zur Verfügung stellt. )

Demnach sollte man Kaffee laut Experten den Kaffee erst Vor- und am Nachmittag trinken, wo der Cortisolgehalt im Blut sowieso gesunken ist durch das konsumierte Essen.

Natürlich ist ein ausgewogenes Frühstück der beste Start in den Tag. Da darf die eine oder andere Tassee Kaffee natürlich gerne dazugehören. ;-)

 

Kaffee Frühstück

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>