FairTrade – der faire Handel

Durch die Globalisierung ist der Import von Waren aus der ganzen Welt enorm gestiegen. Viele Erzeuger und deren Helfer in Exportländern arbeiten allerdings für einen Hungerlohn, weil Produkte so günstig, wie möglich angeboten werden sollen. Um diese Missstände zu beseitigen wurde die Organisation „FairTrade“ (www.fairtrade.de) gegründet. Dieser kontrollierte Handel ermöglicht es den Arbeitern einen von der FairTrade-Organisation festgelegten und regelmäßig geprüften Mindestlohn zu erhalten, der über den üblichen Weltmarktpreisen liegt. Auf diese Weise werden die gerechten Einkommen in den Exportländern stabil gehalten. Dies ist aber auch der Grund, weshalb die Produkte von FairTrade im Vergleich zu anderen Waren teurer sind. Zudem müssen die zertifizierten Plantagen und Bauern internationale und von der Organisation festgelegte Richtlinien im Bereich Umwelt und Soziales einhalten, was ebenfalls regelmäßig geprüft wird. Das allgemeine Ziel von FairTrade ist es die Lebens- und Arbeitsbedingungen in ärmeren Ländern zu verbessern und so Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

FairTrade bei Kaffee

Gerade der Kaffeeanbau ist eine sehr anspruchsvolle Arbeit, die meist in Entwicklungs- und Schwellenländern, wie Brasilien, Kolumbien, Indonesien oder Mexiko stattfindet. Der Anbau von Kaffee ist dort aufgrund der Klimagegebenheiten besonders ertragreich, allerdings auch nicht sehr gewinnbringend. Durch den stark schwankenden Kaffeepreis und zahlreiche Krisen ist das Überleben der Kaffeehersteller fast unmöglich. Aus diesem Grund stärkt die FairTrade-Organisation auch die Kaffeebauern und sichert ihnen damit eine gute Existenzgrundlage. Sie erhalten Mindestpreise, stabile Handelsbeziehungen und den Verkauf ohne Zwischenhändler.

Natürlich gelten auch hier festgelegte Standards. So bekommen Bio-Kaffeebauern einen höheren Mindestpreis, sie bekommen Umweltstandards auferlegt, können Vorfinanzierungen in Anspruch nehmen und verzichten in jeder Hinsicht auf Zwangs- oder Kinderarbeit.

Mittlerweile kann man viele verschiedene Sorten des FairTrade-Kaffees im Supermarkt oder Internet kaufen. Zu erkennen sind die Produkte von FairTrade an dem grünen, schwarzen und blauen Siegel, welches an das Ying und Yang-Zeichen erinnert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Ø 5,00 von 5)

Loading...Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.