Archiv für den Autor: Marleen

6 Orte, die man als Kaffeeliebhaber besuchen muss

  1. Rom, Italien

italy-1948362_1280

Architektur ist nicht das Einzige, was die Italiener gut können – auch Kaffee nehmen sie sehr ernst. Die Stadt ist voller kleiner Cafés, aber nicht eines dieser Geschäfte verkauft wässrigen Kaffee. Wenn man aber trotzdem einen schlechten Kaffee bekommt, könnte man wahrscheinlich direkt zur Polizei gehen. Aber dafür wird der Kaffee meist schwarz serviert, oder wenig gesüßt – immerhin kommt der Espresso aus Italien.

Die besten Cafés sind:

  • Café Greco
  • Rosati
  • Ciampini

Havana, Cuba

havana-2774928_1280

Havana ist nicht nur für seinen Rum bekannt, sondern auch für seinen Kaffee – eine gesüßte Version des Espresso. Viele glauben, dass man sich sofort in den Kaffee verliebt, sobald man ihn einmal getrunken hat.

Die besten Cafés sind:

  • Café Bohemia
  • Café Escorial
  • La Churcheria

 

  1. Reykjavik, Island

Das Land, wo es 365 Tage im Jahr schneit, hat einen der besten Kaffees. Grund dafür ist der Mangel an Wettkämpfen: Läden wie Starbucks oder Dunkin‘ Donuts gibt es dort nicht, somit arbeiten alle zusammen, um die Qualität des Kaffees weiterhin zu steigern. Ein leichter Unterschied zu anderen Ländern, wo der Wettstreit um die Spitze nie aufhört.

 

Die besten Cafés sind:

  • Stofan Café
  • Café Paris
  • Café Babalu

reykjavik-1988082_1920

Addis Ababa, Ethiopia

Dieses Land ist die Wiege des Kaffees, dort wurde er erstmals „entdeckt“ – was den Kaffee für den Ort nur noch wichtiger macht.

Wenn die Erntezeit vorbei ist, feiern sie eine sog. Kaffee Zeremonie, wo man seinen Kaffee sogar selbst röstet und mahlt.

Die besten Cafés sind:

  • Tomoca Coffee
  • Mokarar Coffee
  • Alem Bunna

ethiopia-2284290_1280

  1. Wien, Österreich

In der Stadt der Musik wird mehr auf die Schönheit der Cafés geachtet. Manche Cafés wurden sogar zum Welt-Kulturerbe ernannt. Trotzdem gibt es dort auch guten Kaffee, zum Beispiel den Wiener Melange, einen Espresso mit aufgeschäumter Milch und Milchschaum in einer großen Tasse.
Die besten Cafés sind:

  • Café Neko
  • Café Korb
  • Café Weimar
  • Café Central

vienna-1567872_1280

  1. Mumbai, Indien

in Mumbai ist besonders eine Kette aus Cafés empfehlenswert:
Coffee By Di Bella.
Dort haben sie zwei neue Sorten von Kaffee: einmal den „Diamond Cappuccino“ – einen Cappuccino, der glitzert wie eine Discokugel – und den „Golden Cappuccino“ – einen Cappuccino, der glänzt wie echtes Gold.

marine-drive-2300181_1280

15 Dinge, die Sie über Kaffee wissen sollten!

1. Angeblich haben die Äthiopier die Wirkung von Koffein entdeckt, weil die Schafe ausgelassen wurden, nachdem sie die Kaffeebohnen gefressen hatten.coffee-549630_640

 

2. Am Anfang wurde Kaffee gar nicht getrunken, sondern gegessen: Afrikaner haben Kaffeefrüchte mit Fett in Bälle geformt und sie dann verspeist.

 coffee-bean-507411_640

3. Die Ausbreitung des Islams hat den Kaffee beliebter gemacht – Alkohol war verboten, aber Kaffee war okay.

 minaret-3093534_640

4. Es gibt einen sog. „Bohnen Gürtel“, der einmal um den Globus geht. Außerhalb dieses „Gürtels“ wächst die Kaffeepflanze nicht.

 colorful-1974699_640

5. Der König von England hat im Jahre 1675 Kaffeehäuser in England verbannt, weil sich seiner Meinung nach die Leute nur dort treffen, um Verschwörungen gegen ihn auszuhecken.

britain-2026798_640

6. Kaffee wächst auf Bäumen, die bis zu 9 Meter hoch werden können, aber werden so gezüchtet, dass sie nicht größer als drei Meter hoch wachsen.

 coffee-plantation-345367_640

7. Hawaii ist das einzige Land in der USA, in dem Kaffee wächst.

hawaii-209956_640

 

8. Kaffee ist die am zweithäufigsten gehandelte Ware der Welt. Die am häufigsten gehandelte Ware der Welt ist Erdöl.

 stock-exchange-911619_640

9. Kaffeebohnen werden gepflügt und getrocknet, danach entnimmt man ihr die Bohne, welche mit ungefähr 260 Grad Celsius geröstet wird. Nach ein paar Minuten macht die Bohne ein „Pop“ und wird doppelt so groß, das gleiche wiederholt sich nach wenigen Minuten. Dann ist die Bohne fertig.

 coffee-1044387_640

10. Ein Belgier namens George Washington hat im Jahr 1906 in Guatemala Pulverkaffee bzw. löslichen Kaffee erfunden

 coffee-2124620_640

11. Espresso ist keine besondere Art von Kaffee, die Bohne und die Röstung sind wie bei anderen Kaffeearten. Der einzige Unterschied ist die Zubereitung – viel Druck auf die Bohne, heißes Wasser mit feingemahlenen Kaffee.

 coffee-3076967_640

12. Der Americano kommt von amerikanischen Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg, welche einen Espresso mit Wasser getrunken haben, wegen des starken Aromas.

 black-2598314_640

13. Wie Koffein funktioniert:
Im menschlichen Gehirn gibt es etwas namens Adenosin, welches nur mit bestimmten Rezeptoren „abhängt“. Wenn die beiden zusammenkommen, wird man schläfrig. Wenn aber Koffein dazukommt, verbinden sich die Rezeptoren vom Adenosin mit dem Koffein, nicht dem Adenosin. Das Gehirn meldet ein Problem, und somit produziert es Adrenalin.

 unknown-1769656_640

14. Der teuerste Kaffee der Welt, der Kopi Luwak (salopp „Katzenkaffee“), kostet meist mehr als 300 Euro pro Kilo. Die Kaffeefrüchte werden von Kaffeebauern gepflügt und dann an Katzen verfüttert, welche die Früchte leiben. Die Enzyme im Magen der Katze wirken auf die Bohne und verstärken ihren Geschmack. Da die Katze die Bohne nicht verdauen kann, scheidet sie sie wieder aus, und die Kaffeebauern reinigen die Bohne und rösten sie, um sie dann zu verkaufen.

kopi

 15. In Sachsen gibt es mittlerweile Kaffee im Beutel – wie Tee!
landscape-2369863_640

Kaffeekapseln – Sinn oder Unsinn?

 

Coffee, Coffee Grains, Coffee Beans, Toasted, Aroma

In der Vergangenheit wurden in Deutschland die meisten Kaffeekapseln von Nespresso verkauft.

Jedoch sinkt die Anfrage nach Kapseln und die Absatzzahlen steigen nur minimal.

In diesem Jahr stiegen die Zahlen nur um höchstens vier Prozent.

Außerdem werden die Menschen umweltbewusster, nutzen mehr Mehrwegbecher anstatt der herkömmlichen Einwegbecher, die es in jedem Coffee Shop gibt.

Coffee, Coffee Mugs, Coffee To Go, Paper Cup

Die Kaffeekonzerne geraten unter Druck, die großen Abfallmengen zu verringern.  Allein in Deutschland entsteht dieses Jahr ein Müllberg aus Kapseln, mit einem Gewicht von etwa 5000 Tonnen.

Nespresso entgegnet mit einer aufwendig erstellten Studie: Das Forschungsinstitut Quantis hat Kapselkaffee mit Filterkaffee verglichen, was als geeignet vom TÜV Rheinland bewertet wurde.

In der Studie wird die Umweltverträglichkeit des Kaffees auf dem kompletten Weg vom Anbau, über die Zubereitung bis hin zum Abfall untersucht.

Im Ergebnis schneiden die Kapseln aus Aluminium nicht so schlecht ab, wie gedacht.

Diese Studie belegt, die Kapseln vom Konzern Nespresso im Vergleich mit Filterkaffee besser oder mindestens gleich gut zu bewerten ist.

Nespressos Konkurrent Tchibo sieht die Verwendung von Aluminium eher kritisch und verwendet deshalb Kaffeekapseln aus Kunststoff.

Im Vergleich ist der Kunststoff gegenüber dem Aluminium deutlich im Vorteil.

Es kann nachgewiesen werden, dass das Risiko einer Krebserkrankung durch Aluminium sehr viel höher ist, als durch Kunststoff.

Nach dem Entsorgen der Alukapseln wird das Aluminium recycelt und landet als Material in der Herstellung von Fahrrädern und anderem.