Kategorie-Archiv: Rezepte

StockSnap_L9WIHUUP27

Kalter Kaffee

Die Kaffeegenießer stehen nie still und so findet ein neuer Trend findet unter diesen derzeit immer mehr Zuspruch: Kaffee mit kaltem Wasser „brühen“, auch Cold Brew Coffee genannt. Hergestellt wird dieser ganz simpel aus grob gemahlenen Kaffee, der mit kaltem Wasser übergossen wird. Das Gefäß wird luftdicht verschlossen und 12h bei Raumtemperatur stehen gelassen. Die Mischung wird anschließend gefiltert und fertig ist das Kaltgetränk. Etwa 10g Kaffee auf 100ml Wasser sind dabei zu empfehlen.

Als schönes Kaltgetränk. Schmeckt auch weniger perfekt angerichtet.

Als schönes Kaltgetränk. Schmeckt auch weniger perfekt angerichtet.

Auf diese Weise bleibt der Koffeingehalt gleich, aber andere Geschmacksstoffe und Bestandteile werden aus dem Kaffee gelöst. Der Cold Brew Coffee enthält weniger Säure und Bitterstoffe und ist magenfreundlicher, als herkömmlich gebrühter Kaffee. Vor Allem für Menschen mit empfindlichem Magen kann der Cold Brew Coffee eine gute Alternative zum herkömmlichen Kaffee darstellen.

Beim Servieren sind keine Grenzen gesetzt: ob klassisch mit Milch und Zucker, an heißen Tagen mit Eiswürfeln, oder mit einer Kugel Eis als Eiskaffee, aber auch ganz ausgefallen mit Fruchtsorbet oder Tonic – Cold Brew Coffee bietet viele Möglichkeiten der neuen Art des Kaffeegenusses.

cup-hand-mug-potatoes

Tee-Trends 2017

Ingwertee

Ingwertee macht unseren Körper fit: Er mobilisiert den Stoffwechsel und hat eine anregende Wirkung auf unsere Körperfunktionen. Folgende Zutaten werden für ein erfrischendes Ingwer-Getränk benötigt:

  • Frischer Bio-Ingwer
  • Wasser
  • Kräuter (Minze, Salbei oder Zitronenmelisse)
  • Honig oder brauner Zucker
  • Zitrone oder Limette
  • Eiswürfel (optional)

Die Zubereitung erfolgt in diesen Schritten:

  1. Den Ingwer schälen (mit einer Keramikreibe)
  2. Den Ingwer mit einer Zitrone oder Limette in ein Glas geben
  3. Kaltes Wasser in das Glas füllen
  4. Minze, Salbei oder Zitronenmelisse hinzugeben
  5. Honig oder braunen Zucker hinzugeben
  6. Verrühren
  7. Optional mit Eiswürfeln erzgänzen
  8. Fertig!

 

Quellen

Text:

http://www.about-drinks.com/die-tee-trends-der-kommenden-saison/“, 06.04.2017

http://www.ingwerteeseite.de/blog/ingwertee-sommer-rezept/“, 06.04.2017

coffee-coffee-cup-porcelain-coffee-beans-144253

Die Schönheit des Kaffees

Der Kaffee ist ein wahres Multitalent: Er hält uns wach, er fördert die Durchblutung und stimuliert den Fettabbau. Aber auch für unsere Schönheit ist der Kaffee sehr gut zu gebrauchen. Durch das Aufbrühen des Kaffees werden Antioxidantien freigesetzt, die einen Anti-Aging-Effekt bewirken können. Eine Gesichtsmaske aus Kaffee können sie mit 2 Esslöffeln gemahlenem Kaffee, 2 Esslöffel Sahne und einem Esslöffel Honig herstellen. Diese Maske sollten sie nach ca. 15 Minuten mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Auch für die Haare kann der Kaffee wahre Wunder bewirken: Die Antioxidantien, die der Kaffee enthält sind ebenfalls besonders in Haarmasken und Kuren nützlich. Sie sollen vor Haarbruch schützen.

Viele Menschen leiden unter ihren Augenringen. Durch das in dem Kaffee enthaltenen Koffein werden diese Schwellungen reduziert. Eine Maske für Ihre Augen erstellen Sie mit einem kalten Kaffeesatz, den sie auf die zu reduzierenden Stellen auftragen. Diese sollten Sie kurz einwirken lassen und mit Wasser abwaschen.

Sie können sogar Cellulite mit Kaffee vermindern, da der Koffein die Fettzellen beeinflusst. Ein Peeling stellen Sie her, indem Sie den Kaffeesatz aus der Maschine nehmen und Ihn auf die Stellen auftragen. Nach Bedarf könnten Sie dies mit Olivenöl verfeinern. Nach der Einwirkzeit von ca. 5 Minuten abwaschen.

Auch zum Abnehmen ist der Kaffee geeignet. Er regt die Fettverbrennung an und vermindert den Appetit.

Quelle

Text: „http://www.elle.de/5-dinge-die-kaffee-fuer-unsere-schoenheit-tut-239248.html“, 23.03.2017

Eiskaffee Rezepte

Zahlreiche Eiskaffee Rezepte zum Nachmachen!

Jeden Sommer das gleiche Bild: Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Erde erreichen stürmen Massen die Eiscafés und Eisdielen. Dauerrenner in jeder Saison ist der Eiskaffee. Das erfrischende Kaltgetränk wird klassisch aus erkaltetem, zuvor frisch gebrühten Filterkaffee, Milch und ggf. Zucker zubereitet. Zur Krönung kommen noch Eiswürfel oder wahlweise Eiskugeln hinzu.

Übrigens! Andere Länder, andere Sitten: Bei der traditionellen, italienischen Variante wird gesüßter Espresso mit eiskalten Wasser aufgefüllt und serviert. Der italienische Eiskaffee trägt den Namen „Caffè freddo“. In Griechenland wird er „Café frappé“ genannt und besteht aus Milch, aufgeschäumten Kaffee und Eiswürfeln.

Wer keine Lust hat, sich bei gutem Wetter in ein überfülltes Café zu setzen und seine Eiskaffee lieber ganz entspannt im heimischen Garten oder auf dem Balkon genießen möchte, der kann sich einen Eiskaffee ganz einfach selbst zubereiten. Im Folgenden sind einige Eiskaffee Rezepte zu finden, die den Eiskaffeegenuss ohne großen Aufwand nach Hause bringen.

Klassischer Eiskaffee mit Eis nach Wahl

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:
800 ml Kaffee oder Espresso
Zucker/ Süßstoff
Eis nach Wahl

Für 4 Portionen kocht man zunächst etwa 800 ml starken Kaffee oder Espresso und lässt diesen erkalten. Im Kühlschrank geht es schneller. Nach belieben mit Zucker oder Süßstoff, für die kalorienarme Variante, abschmecken. Danach auf 4 Gläser aufteilen. Hierfür eignen sich Latte Macciato-Gläser recht gut. Je Glas zwei Kugeln Eis nach Wahl geben, Strohhalm und Löffel dazu. Fertig! Die Wahl der Eissorte richtet sich nach individuellen Vorlieben. Bewährt haben sich allerdings Vanille-, Schoko-, Stracciatella, -Nuss, -Zimt, oder Mokka Eis.

Eiskaffee griechischer Art

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:
400 ml Milch
2 EL Quark
2 Kugeln Vanilleeis
1 EL Karamellsirup
1 EL Instant-Espressopulver
1 EL Zucker
3-4 EL kaltes Wasser

Man nehme für 4 Portionen 400 ml Milch, 2 EL Quark, 2 Kugeln Vanilleeis und 1 EL Karamellsirup. Alles gut mit einem Mixer vermischen und auf 4 Gläser gleichmäßig aufteilen. Im Anschluss 1 EL Instant-Espressopulver, 1 EL Zucker in 3-4 EL kaltes Wasser einrühren, mit einem Milchaufschäumer schaumig schlagen und als Krone auf die Portionen geben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Ø 3,00 von 5)
Loading...Loading...